Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit Test- Guter leichter Allrounder

I am a photographer for more then 10 years now, and i have to say that i haven’t used a tripod this good and light weight. This is exceptional for travelling and for still life studio shots also. I used it for many many thing such as long exposure to 360 panoramas with panoramic head. It has feather like weight stone like stability and very very nice locks. I even disassembled it and lubed the locks it so it works like a 1000 euro tripod and it costed me 120 euro. This product is truly amazing.

Es gibt nicht viele firmen die man zum akzeptablen preis sehr gute qualität bekommt klar teurer als billige china ware aber man merkt gleich das es sich gelohnt hat. Klar auch ich kaufe und habe billige und teurer auch und kenne auch sirui und habe auch davon eins je nachdem welchem zweck man es nutzen will die billigen stative nutze ich nun eher für die led lampen da man doch sich schnell an bessere qualität gewöhnt wird man nur noch ungern sich mit weniger zufrieden geben wollen.

Ein wirklich gutes reise-stativ. Eben noch tragbar und den normalen kamera objektivkombinationen auf reisen gewachsen. Das stativ und dessen kopf ist sehr gut verarbeitet. Mit einer d5x00 mit tamron 70-300 steht es sehr gut, und auch langzeiaufnahmen gelingen. Hat man schwereres geschütz, so sollte man sich einen grossen kopf kaufen, denn das wird dann schwer zu bedienen und wacklig. Für alle welche eine stabiles stativ zum herumtragen brauchen, genau das richtige.

Ich hatte vorher ein vergleichbares stativ von k&f concept und muß sagen das es kein vergleich ist. Handhabung und stabilität des manfrotto sind um längen besser. Ich habe es mit meiner canon 80d und verschiedenen objektiven ausprobiert und das stativ und auch der kleine kugelkopf der mitgeliefert wird haben mich voll überzeugt. Bei langen brennweiten und wind kommt es dann aber doch an seine grenzen dafür ist es aber wirklich klein und leicht. Von daher uneingeschränkt 5 sterne von mir.

Wollte einfach ein reisestativ welches in den rucksack rein passt und vor allem stabil ist. Dieses ist stabil, meiner meinung nach sehr stabil. Kann ich mit bestem gewissen weiter empfehlen.

Bought it as a travel tripod since my regular tripod is too big to be comfortable travelling with. I wasn’t expecting much given the size and price range but i was quite surprise by it. It feels well built and sturdy and holds my d800 with a 24-120 without much trouble. The only problem i see with it is that the center column can’t be lowered so the camera sits above the tripod base (the point where the legs meet). This way the camera and tripod can tip over easily, specially if it’s windy, its legs aren’t fully extended and the camera/lens combo are heavy. Since the trip has a hook on its bottom, this problem can be minimized if the camera bag or some kind of weight is attached to that hook. Having that said, i think this tripod is a nice buy and can be a great travel companion. Edit: it turns out that even though it’s not mentioned in the manual, the center column can easily be removed and the tripod head can be attached to the place where the center column meets the tripod, making it more stable.

Nach 30 jahren intensive fotografie, studio als auch outdoor. War ich es leid, jedes mal 3,5 kilo stativgewicht mit mir rumzuschleppen (altes manfrotto 190clb + 498rc2 + mittelsaule mit mvh500a). Also blieb das stativ zumeist zuhause, was ich oftmals wirklich bereut habe. Ergo war ich auf der suche nach einem guten reisestativ (leicht, gutes packmass, preis-leistung sollte stimmig sein und min. Traglast 5kg), und meine i-net recherche brachte mich anfangs zum rollei c5i oder c6i. Als ich vor kurzem dann auf der for in muenchen war, konnte ich mir die stative von rollei als auch manfrotto vor ort ansehen und ausprobieren. Somit konnte ich alle reisestativ-varianten beider miteinander vergleichen. Auch wenn ich seit jahrzehnten nur manfrotto licht und foto-stative verwende, ging ich komplett unvoreingenommen an die sache heran. Es brauchte nicht lange, um zu sehen, dass das manfrotto element traveller alu/carbon die nase um laengen vorne hatte. + 60 monate volle garantie bei produktregistrierung + schnellere bearbeitung+ super variabel.

Das stativ ist was bedienung und stabilität angeht völlig ok, aber irgendwie nicht zuende entwickelt, oder gewollt nicht voll funktionstüchtig. Ich bin mir nicht sicher, wie ich die unzulänglichkeiten bei dem stativ werten soll. Entweder es ist wirklich nicht komplett durchdacht oder man soll teuer einen anderen kopf zu dem sonst guten und leichten stativ nachkaufen. Folgende punkte sind hier zu nennen, die die nutzung stark einschränken und für mich ein Ärgernis darstellen:1) die aufnahme der schnellwechselplatte ist nicht arca swiss komptibel. Die zentrale schraube, die aufnahme und kugel verbindet, steht so weit raus, dass sie den einsatz einiger anderer wechselplatten und in meinem fall vor allem des tamron 150-600 g2 objektives verhindert. Ich wollte gerade auch hierfür die einbein-umbaumöglichkeit im urlaub nutzen um nicht ein- und dreibein separat mitnehmen zu müssen. 2) die schnellwechselplatte hat schon die löcher für stifte/schrauben, die die sicherung gegen rausrutschen wie bei arcaswiss erlauben würden, statt der in diesem fall herausstehenden schraube an der aufnahme. 3) die gummipuffer an der schnellwechselplatte sind ein schlechter witz, bei allen möglichen anderen platten (auch billig-china), die ich habe, steht das gummi 0. 5 bis 1 mm heraus und verrichten seinen dienst, in dieser sind sie plan mit dem metall, nur die spitzen stehen minimal raus und versagen daher den angedachten dienst, sehr ärgerlich. 4) die möglichkeit der arretierung des kopfes gegen verdrehen mit einer inbusschraube in der darunterliegenden platte ist auch leider nicht sinnvoll gelöst.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Das beste Reisestativ zum guenstigen Preis derzeit auf dem Markt
  • Stativ eigentlich gut, aber
  • Was bisher noch nicht gesagt wurde

Nachteile

  • Hatte mir mehr versprochen
  • Zu viele Fehlinformationen incl.
  • Absolute Katastrophe

Wie es auch anderen ging, so mir. Mein 20 jahre altes, schweres, zuverlässiges manfroto stativ wurde immer öfter zuhause gelassen und habe es bereut. Es musste was leichteres, kleineres her. Das selbst die sony vx 2000 trägt. Aber dafür ist es ja nicht gemacht, gell?.

Gute qualität und ausstattung wie gewöhnlich bei manfrotto. In der klasse der reisestative eine Überlegung wert bei dem gewicht von1100 gr. Es trägt meine dsrl nikon mit reisezoom 18 – 400mm (am besten mit fernauslöser). Durch 4 auszüge an den beinen ist es etwas wackelig. Ich hatte 4 stative zur auswahl – möglichst leichte für reise und wandern. Manfrotto, rollei, ranger 55 und bonfoto. Natürlich muss ich zu meinem zweck (gewicht) kompromisse machen. Meine entscheidung fiel jedoch gegen dieses stativ. Bonfoto punktet mit mehr stabilität und besserem preis für meinen einsatz.

Habe dieses stativ jetzt einige wochen in benutzung. Schwerste kombivon mir ist eine d500 mit batteriegriff und dem nikkor 70-200/2. In summe hat das stativ somit einige kilo zu tragen. Es funktioniert zu meiner „vollsten“ zufriedenheit. Einmal ausgerichtet bleibt das stativ mit o. Kombi solange stabil stehen, bis ich etwas ändern möchte. Der auf- und abbau geht schnell und einfach. Es ist im zusammengeklappten zustand aufgrund seiner kleinen abmessungen leicht am fotorucksack zu transportieren.

Es gibt einige günstige und kleine reise stative aus carbon. Ob nun rollei oder manfrotto sollte keinen besonders großen unterschied machen. Man nimmt einfach das, was man bei irgend einer angebotsaktion am günstigsten bekommt. Da die preise doch auch mal 30€ hoch und runter schwanken können. Das stativ selber ist echt solide. Bei boden nahen aufbauten kann man problemlos auch schwere setups darauf setzen. Aufbauhöhe, merkt man natürlich schon, dass das stativ schnell an seine grenzen kommt. Wenn man mal von oben etwas drauf drückt, geben die beine schnell nach und federn etwas. Es bricht natürlich nicht direkt zusammen und eine sony a7iii mit 70-200gm sind durchaus machbar.

Normalerweise benutze ich für langzeitbelichtungen im outdoor-bereich ein “richtiges” stativ von einer der top-firmen in diesem segment – das ist stabil, groß und unverwüstlich. Leider ist es auch recht schwer und sperrig – kein stativ, das man bei einem flug mit einer bekannten billig-airline nach irland mitnehmen würde. Also war ich auf der suche nach einem leichten, stabilen und vom packmaß her akzeptablen “reise-stativ”. Gelandet bin ich dann beim manfrotto element traveller carbon kit in der großen ausführung. Ich benutze das stativ mit meinen aps-c sony kameras (a6000 und a6300), die mit dem manuellen 21 mm objektiv, zwei neutral-dichte filtern und einer elektronischen fernauslösung weit unterhalb der vom hersteller angegebenen tragfähigkeit liegen. Ich gehe im weiteren nicht auf die technischen daten ein, die kann jeder, der sich dafür interessiert, selber in der beschreibung bei amazon lesen. Mein praxisbericht:- das stativ ist tatsächlich sehr klein zusammenlegbar und passt ohne probleme in meinen koffer. Ich könnte es wahrscheinlich auch im rucksack als kabinengepäck mitnehmen. Leicht genug dafür ist es jedenfalls. – aufbau ist schnell und einfach, das zusammenlegen ebenfalls.

Auf der suche nach einem kompakten und leichten stativ, bin ich glücklicher weise noch auf dieses manfrotte gestoßen. Es vereint alle anforderungen die ich hatte:• zusammengebaut kompakt• leicht• kugelkopf, der nebenbei wirklich wertig ist• brauchbare höre, bei der ich im stehen fotografieren kann. Verwendet wird das stativ mit einer kleinen canon m50 und hierfür ist es perfekt. Für größere dslrs sollte man zu stabilieren stativen mit höherer traglast greifen.

Ich habe ein stativ gesucht das stabil ist, sich in ein monopod umbauen lässt, einen relativ hochwertigen kugelkopf hat und das man gut auf reisen mitnehmen kann. Wichtig war mir auch das handling des kugelkopfes, wenn er sich in der kerbe befindet, man ihn also ähnlich einem gimbal nutzen möchte, v. Sinnvoll mit einem telezoom (150-600 z. Vorher habe ich ein cullmann nanomax 540 gehabt, das wirklich toll, sehr leicht und stabil ist – der kugelkopf trägt jedoch sicher nicht mehr als 2kg und umbauen auf ein einbein kann man es auch nicht. Ich habe mehrere stative testen können, hier eine kurze zusammenfassung v. Der nachteile:rollei c5i alu/carbon:bei der aluvariante haben mir die drehverschlüsse nicht so gefallen. Es wurde ja auch schon von einigen rezensenten berichtet, dass die sich mit der zeit der gummi durchdreht – das kann ich mir gut vorstellen. Die carbonvariante wirkte irgendwie billig, ständiges krachen und knarzen beim auf- und zumachen. Zum kugelkopf: wenn man das gelenk in die seitliche kerbe legt, ist die kamera nicht im rechten winkel zum stativ, sondern hängt über. Außerdem, und das hat mich am meisten gestört, schabt der stiftförmige teil des gelenks hier an der kante, was nicht nur tiefe kratzer verursacht, sondern vor allem die friktion massiv erhöht. Ein leichtgängiges drehen und schwenken ist somit im “gimbalmodus” nicht möglich.

. Denn eigentlich ein gutes und stabiles reisestativ. Aber so richtig arca swiss tauglich dann doch nicht. Meine stativplatte vom hugu kameragurt passt nicht, weil die schraube der stativklemme um einige millimeter raus ragt. Das sollte man vor dem kauf beachten. Es passt also nicht jede arca swiss platte. Ansonsten sehr stabil und trägt auch meine eos 6d mit sigma 50-500 os.

Ich habe mich immer geplagt, mit meinem schweren studio-stativ, das ist jetzt vorbei. Meist war ich aber ohne stativ unterwegs, weil ich nicht immer fast 3 kg schleppen wollte. Jetzt mit dem leichten carbon, wiegt (ohne wechselplatte) nicht mal 1,3 kg, sieht das schon anders aus. Es ist robust, leichtgängig zum öffnen und schließen und es wackelt nichts. Auch die kamera, eine eos 6d mit batteriegriff und 70-200/2,8, hält bombenfest. Habe zwar eine andere schnellwechselplatte am objektiv, aber es ist arca swiss tauglich. Passt bei allen wechselplatten die ich habe und alles verschiede firmen. Wollte zwar nie ein stativ zum schrauben, aber es geht viel schneller wie ich dachte. Bin über das stativ sehr positiv überrascht und hätte es nicht für möglich gehalten, aber für outdoor-zwecke möchte ich es nicht mehr missen.

Merkmal der Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Max. Höhe (mit ausgezogener Mittelsäule): 164cm, Max. Höhe (mit eingefahrener Mittelsäule): 140cm, Packmaß: 42 cm – Gewicht 1, 6 kg, 8 kg Traglast
  • Aluminium-Kugelkopf mit unabhängiger Panoramaverriegelung
  • Verwandelbar in ein Einbeinstativ; Entfernbare Mittelsäule für bodennahes Arbeiten
  • 3 Beinanstellwinkel für mehr Flexibilität beim Fotografieren
  • 2 Jahre Manfrotto Standardgarantie

Produktbeschreibung des Herstellers

Manfrotto Element Stativ Kit – Groß

Manfrottos Element Traveller Groß ist die ideale Wahl für begeisterte Fotografen, die auf der Suche nach einem Reisestativ sind, das sich durch Verlässlichkeit, Leichtigkeit und schnelle Handhabung auszeichnet.

Das kompakte und stabile Stativ Kit ist vielseitig verwendbar. Es hat eine maximale Arbeitshöhe von 164 cm, ist herunterklappbar bis zu nur 41 cm hoch und lässt sich leicht in Taschen verstauen.

Manfrottos Element Traveller Groß erfindet intelligentes Reisen neu: dieses smarte und kompakte Stativ kann leicht in ein Einbeinstativ verwandelt werden. Entfernen Sie dazu einfach das Stativbein mit dem Kälteschutz und bringen Sie darauf die Mittelsäule an.

Verfügbar in Aluminium und Carbon.

Kompakt und leicht

Einfach zu transportieren

Aluminium-Kugelkopf mit unabhängiger Panoramaverriegelung

Mehr Kontrolle über die Kameraposition

Einbeinstativ integriert

Herausnehmbares Stativbein zur Umwandlung in ein Einbeinstativ

Drehverschlusssystem und Teleskopische Mittelsäule

Schneller Aufbau und Kompaktheit

Manfrotto Element – Aluminium Groß (Schwarz) Manfrotto Element – Aluminium Groß (Blau) Manfrotto Element – Aluminium Groß (Grau) Manfrotto Element – Aluminium Groß (Rot) Manfrotto Element – Carbon Groß
Hersteller Code MKELEB5BK-BH MKELEB5BL-BH MKELEB5GY-BH MKELEB5RD-BH MKELEB5CF-BH
Material Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Carbon
Maximale Höhe 164 cm 164 cm 164 cm 164 cm 164 cm
Minimale Höhe 41 cm 41 cm 41 cm 41 cm 41 cm
Sicherheitszuladung 8 kg 8 kg 8 kg 8 kg 8 kg
Gewicht 1,6 kg 1,6 kg 1,6 kg 1,6 kg 1,4 kg
Geschlossene Höhe 42 cm 42 cm 42 cm 42 cm 41,5 cm
Farbe Schwarz Schwarz und Blau Schwarz und Grau Schwarz und Rot Carbon

Da ich für langzeitbelichtungen und situationen, in denen ein dreibein sinnvoll ist, ein sirui besitze, suchte ich nach einem kleinen und leichten einbeinstativ. An den manfrottos nervt mich allgemein, dass die meisten ballheads nicht acra-swiss kompatibel sind. Allerdings wollte ich auch nicht auf ein china- oder rolleistativ ausweichen, da ich hier schon schlechte erfahrungen gemacht hatte. Also gesucht und auf das element traveller gestoßen. Ok, es hat die drehverschlüsse, die ich im allgemeinen umständlich finde, weil ich generell erst mal in die falsche richtung drehe. Aber auf der anderen seite war der preis wirklich verlockend: ich habe es ohne irgendwelche mängel als warehousedeal für 62 € ergattert. Das nenn ich mal superund was soll ich sagen?. Ich bin sehr zufrieden: die drehverschlüsse sind ok, die stabilität trotz der vielen segmente und relativ dünnen rohre sehr gut. Dies bezieht sich jedoch nur auf die verwendung als einbeinstativ.Als dreibein habe ich es nicht getestet.

Super verarbeitetes karbon-stativ, etwas schwerer, als ich dachte – aner trotzdem sehr leicht. Super verarbeitet (eben manfrotto). Auch eine schwere pro-cam, wie die nikon d3 lässt sich ohne probleme montieren und hält bisher verwackelungsfrei. Neben der sehr guten verarbeitung gefällt mir die option aus einem stativbein ein einbeinstativ machen zu können sehr gut. Ausserdem lassen sich innerhalb des manfrotto-programms auch andere stativköpfe nutzen. Ich kann das stativ also so anpassen, wie ich es möchte. Einzig der stativbeutel ist so lala. Ein wenig mehr (wie ein breiter tragegurt) wäre viel mehr im einsatz. Fazit: alles in allem, schönes, gut verarbeitetes stativ mit grosser vielseitigkeit, kleinem gewicht und kleinem packmaß.

Solides und leichtes stativ mit sehr guter verabeitung. Optisch sehr schön mit sichtbaren carbonstrukturen. Sehr flexible stehmöglichkeiten. Einziger kritikpunkt: die schraube mit welcher die aufnahme der kameraplatte festgeschraubt ist, steht zu weit hervor, daher ist ein einschieben nicht möglich – die aufnahme muss so weit geöffnet werden, dass man es einlegen kann – nicht schlimm, aber das geht besser. Für 99 eur ein unschlagbares preis-leisungsverhältnis – zumal in dem segment bis 200 eur alle carbonstative nahezu baugleich sind, egal, von welchem hersteller.

Das stativ macht bisher einen soliden eindruck und scheint vernünftig verarbeitet zu sein. Allerdings fehlte der haken an der mittelsäule um das stativ mit zusätzlichem gewicht zu stabilisieren. Amazon bietet leider nur eine erstattung incl. Rückversand und neukauf an, was für mich aus zeitlichen gründen keine option ist. Andere möglichkeiten der kompensation sind nicht vorgesehen.

Für sony a 7 baureihe gutes ,leichtes und kompaktes reisestativ. Für die anwendung mit nikon ff kamera zzgl. Sigma fb-weiten aus der art serie habe ich den kopf gegen einen aus dem manfrotto bestand ausgewechselt – dann okay. Bei outdoor einsatz die mitgelieferten spikes anschrauben.

Habe mir dieses stativ als mein erstes angelegt, da ich neu auf dem gebiet der fotografie bin. Als erstes muss ich die top verarbeitung loben. Alle verschlüsse sind griffig, das kugelgelenk ist präzise und leicht obendrein ist es auch noch. Die tragetasche lässt sich gut transportieren und alles ist relativ einfach innerhalb der tasche zu verstauen. Vom stand kann ich nur sagen, perfekt. Egal ob im wald oder auf der straße, sitzt eins a. Einziges manko, die kleinen wasserwaagen können nur betrachtet werden, wenn keine kamera montiert ist. Bedeutet hat man die kamera mal anders ausgerichtet und will diese wieder begradigen, muss die kamera abmontiert werden. Kann hier der hersteller ja noch nachbessern ;).

Das stativ ist hübsch, wirkt wertig und hat schon einige gute dienste geleistet. Die handhabung ist einfach und auch bei dunkelheit gut umsetzbar. Die tasche könnte komfortabler sein. 1) parkhotel bremen/hollersee/”musik und licht” –>stativ am ufer mit nikon d5300 –>panorama –>feuerwerk2) ems/”harener püntetage” –>stativ am ufer –>brückenfeuerwerk.

A screw connecting the mount plate to the ball head is to high so you can’t use arca swiss plates on it. It is fixable, you have to unscrew the original torx screw and then screw in another one with flat head.

Bisher hatte ich drei billigere dreibein-stative jeweils mit dreiwegekopf und ein einbeinstativ mit kugelkopf. Bei den dreiwegeköpfen besteht gerne das problem, dass die kamera nach der einrichtung auf das motiv noch einmal verrutscht – das ist zumindest bei den preisgünstigen stativen immer wieder ein problem. Ein kugelkopf scheint mir da bauartbedingt weniger anfällig zu sein. Ok, was mir bei diesem stativ positiv aufgefallen ist, was hier aber meines wissens in den anderen rezensionen noch nicht erwähnt wurde: bei meiner sony dsc rx 10 m 4 liegt das loch für das stativgewinde sehr weit am rand (was auch oft kritisiert wird). Bei den mir bekannten schnellwechselplatten ist die schraube in einem loch befestigt. Dies führt dann dazu, dass die platte nur noch halb auf dem kameraboden aufliegt – sehr unschön, sehr instabil. Bei der manfrotto-platte ist die schraube in einen schlitz montiert, wodurch die position der platte variabel ist – für die sony mit dem weit am rand liegenden loch superdie kamera lässt sich exzellent ausrichten und nach dem fixieren der schraube(n) des kopfes verrutscht da gar nix mehr – erwartungen mehr als erfüllt. Das stativ ist sehr stabil und standfest, die bedienung durch die schraubklemmen und den klappmechanismus der beine allerdings etwas zeitaufwändiger als bei den sonst oft üblichen spannhebeln. Abschließend noch ein tipp zum in den übrigen rezensionen öfter bemängelten verrutschen der kamera auf der schnellwechselplatte: ein passend zugeschnittenes stück fahrradschlauch zwischen body und platte dürfte da wunder wirken. Wenn man das dauerhaft montiert lassen kann (bei meiner sony geht es, weil alle klappen zugänglich bleiben, bei meiner panasonic ginge es nicht, weil man die platte für den akkuwechsel abnehmen muss), eine mögliche lösung.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das manfrotto am anfang meiner stativsuche gar nicht so auf dem radar hatte. Erst nach längerem vergleichen wurde ich auf das stativ aufmerksam. Hauptaugenmerk war für mich neben verarbeitung und gewicht die einstellhöhe. Das element hat hier sagenhafte 164 cm gegenüber anderen reisestative die nase vorn und garantiert eine absolut comfortable arbeitshöhe, auch zb. An etwas steileren location oder auch besonders auch bei nachtaufnahmen. Vergleichbare produkte weisen hier deutliche differenzen von mind. Das stativ überwindet locker mal kleinere zäune, büsche oder kann auch bequem auch mal am hotel- fenster für einen timelaps auigebaut werden. Dazu gefällt mir auch der haken der unten am mittelrohr eigentlich für gewichtsbeschwehrung angebracht ist und an dem man bequem für längere aufnahme eine powerbank aufgehängt werden kann. Da ich viel mit der sony rx100v unterwegs bin und hier die batterie nur gewechstelt werden kann, wenn man die camera von der wechselplatte schraubt, ist die powerbank die ideale lößung.

Ich habe dieses stativ gekauft als ersatz bzw. Update zu meinem vorhandenen cullmann stativ. Das stativ macht einen sehr wertigen eindruck, das alu ist gut verarbeitet und auch die mechanik ist leicht gangbar. Die arca swiss kompatibilität war auch ein kaufgrund da ich für meinen kameragurt eben eine solche immer montiert habe. Die platte passt wunderbar da wackelt nichts. Ich kann also die auftretende probleme nicht bestätigen. Die schraubfixierung sind erstmal gewöhnungsbedürftig aber sind trotzdem in ordnung. Es sind aufschraubbare spikes dabei und ein ersatz gewinde. Das einbein stativ lässt sich mit und ohne kugelkopf verwenden. Negativ ist mir aufgefallen das die obere wasserwaage bei aufgeschraubter kamera schlecht bis gar zu lesen ist.

Habe zu meiner fujifilm xm1 einen graufilter nd64 erworben und auch ein stativ, da die längeren belichtungszeiten dies erfordern. Da mein faible eher landschaftsaufnahmen zur goldenen stunde oder mit regenbogen bei dramatischen aufziehenden stürmen wie auch fließende und stehende gewässer und auch ja auch noch die alpen mit anstiegen über 1000 höhenmetern zählen, ist minimalismus angesagt. Andererseits muss das equipment was aushalten und schnell wie auch einfach zu bedienen sein. Manfrotto hat da wirklich was nettes geschaffen: das element traveller hat im prinzip gepackt das format einer 1,5 liter pet flasche. Die zuweilen erörterten schraubverschlüsse an den standbeinen lassen sich recht schnell einstellen, für die enden gibt es neben den gummifüßen für indoor, auch metall-spitzen, die sich in den boden rammen. Ist der boden schief, so kann man dies durch die standbeine schon angleichen und durch den kugelkopf dann feinjustieren. Unter dem kugelkopf ist noch eine skala, die ist bestimmt praktisch für mehrbild-panoramen verwendbar. Die wechselplatte kann an den fotoapparat angeschraubt werden. Einziger wermutstropfen: bei der fuji kommt man dann nicht ans batteriefach. Anbei noch ein foto mit dem smartphone vom making of.

Nachdem ich mir davor ein 30 euro – stativ angetan habe ist mir bei einer aktion dieses stativ untergekommen. Schon zwei minuten nach dem auspacken war ich mir sicher, dass das ding (ich hab es in der alu-variante gekauft) mein stativ für die nächsten jahre sein wird. Es ist wertig verarbeitet, nix knarzt oder wackelt. Es ist schwer genug um nicht von jedem luftzug umgeblasen zu werden aber dennoch leicht zu transportieren. Mittlerweile hab ich es indoor und unterwegs verwendet, bei tag und in sternenklaren nächten. Es lässt sich sehr einfach und genau justieren und auch ohne licht bei -15° mit handschuhen noch einfach verstellen. Der kugelkopf ist für meine leichte spielgellose optimal, ob ich wirklich das angegebene maximalgewicht draufpacken würde kann ich (noch) nicht sagen. Der bonus ist dann noch die möglichkeit eines der beine als einbein-stativ zu verwenden, wenns mal ganz leicht und mobil werden soll. Fazit: preis-leistung stimmt und freude macht das ding bei jedem mal wenn ich es aus dem transportbeutel nehme.

Für anfänger & hobbyfotografen (bin ich) ist es super. Im zubehörset sind spikes für outdoor und 3 x sechskantschlüssel und 1x 1/4 auf 3/8″ gewindeschraube, und eine stativtasche. Der kugelkopf ist klasse (arca-swiss mit 2 libellen/wasserwaagen). Von tri – auf monopod ist einfach. Die drehbaren beinrasten (klemmen neven am rucksack) und die mittelsäule sind klasse. Ich bin zufrieden mit den manfrotto element traveller alu kit. Hab vorher in diversen foren gesucht was,wie,wo das beste ist (was nuzt der rat vom profifotografen wenn ich (hobbyfotografiere?.Also vielen dank amazon und dhl.

Ich habe das stativ nur kurze zeit nutzen können, dabei schien es mir recht stabil zu sein, standfest, ohne zittern oder wackeln mit einer normalen spiegelreflex-kamera und mittelschwerem objektiv. . Leider von beginn an das eine kippfeststellteil am kopf des fußes unpräzise und dann auch schnell defekt, die rückstellfeder wohl noch da aber aus ihrer befestigung herausgebrochen. Rückgabe an amazon und ein neues stativ gekauft, ebenfalls manfrotto elements, aber diesmal als carbon, das noch leichter sein wird (natürlich auch deutlich teurer). . Ich hoffe dass manfrotto dann kein defektes tripod ausgeliefert hat. Freue mich auf die ankunft des neuen stativsnatürlich kann ich keine 5 sterne vergeben, aber mieß machen möchte ich dieses wie mir schon gut konstruiertes stativ auch nicht machen.

Besten Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau
Rating
4.7 of 5 stars, based on 109 reviews

1 Gedanke zu „Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit Test- Guter leichter Allrounder

  1. Not so steady while raise the middle. But you have to due to the height. And a little bit heavy when i travel aroud portuga and spain. We should know that it is manfrotto,which should be great.
  2. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Not so steady while raise the middle. But you have to due to the height. And a little bit heavy when i travel aroud portuga and spain. We should know that it is manfrotto,which should be great.
  3. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Extrem einfaches stativ und sehr hochwertig in der verarbeitung.
  4. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Extrem einfaches stativ und sehr hochwertig in der verarbeitung.
    1. Habe mir das stativ für meine nächste island fotoreise zugelegt und bin von der stabilität und funktionalität begeistert. Preis isz zwar etwas hoch, ca 199 € aber es zählt sich sicher aus. Ist für meine ausrüstung , canon eos 1300 d und ein schweres weitwinkel 17-50 mm ausreichend stabil.
      1. Habe mir das stativ für meine nächste island fotoreise zugelegt und bin von der stabilität und funktionalität begeistert. Preis isz zwar etwas hoch, ca 199 € aber es zählt sich sicher aus. Ist für meine ausrüstung , canon eos 1300 d und ein schweres weitwinkel 17-50 mm ausreichend stabil.
  5. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Wie erwartet ein tolles manfrotto stativ, zum reisen bzw für unterwegs sehr gut zu gebrauchen, habe schon das 055er von manfrotto nun ist dieses dazu gekommen und habe es nicht bereut.
    1. Wie erwartet ein tolles manfrotto stativ, zum reisen bzw für unterwegs sehr gut zu gebrauchen, habe schon das 055er von manfrotto nun ist dieses dazu gekommen und habe es nicht bereut.
      1. Ich habe dieses reisestativ nun schon einige zeit im gebrauch und kann nur jedem davon abraten es sich zuzulegen. Mir ist zwar klar, das das geringe gewicht eines reisestativs zu lasten der stabilität geht aber dieses stativ ist bei komplett ausgefahrenen beinen derart klapperig, daß es kaum nutzbar ist. Das ärgerlichste ist aber (zumindest bei meiner sony a6500), dass sich die schnellspannplatte nicht richtig stramm anbringen lässt, sodass es nahezu unmöglich ist ein foto im hochformat aufzunehmen, da das gewicht eines jeden objektivs die kamera nach unten rutschen lässt. Ich habe nicht wirklich erfahrungen mit anderen reisestativen aber ich denke, das geht besser.
  6. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Ich habe dieses reisestativ nun schon einige zeit im gebrauch und kann nur jedem davon abraten es sich zuzulegen. Mir ist zwar klar, das das geringe gewicht eines reisestativs zu lasten der stabilität geht aber dieses stativ ist bei komplett ausgefahrenen beinen derart klapperig, daß es kaum nutzbar ist. Das ärgerlichste ist aber (zumindest bei meiner sony a6500), dass sich die schnellspannplatte nicht richtig stramm anbringen lässt, sodass es nahezu unmöglich ist ein foto im hochformat aufzunehmen, da das gewicht eines jeden objektivs die kamera nach unten rutschen lässt. Ich habe nicht wirklich erfahrungen mit anderen reisestativen aber ich denke, das geht besser.
  7. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Kam leider ein wenig zu spät für meine reise an, aber letzten endes ein super stativ. Handlich, stabil und toll für unterwegs.
    1. Kam leider ein wenig zu spät für meine reise an, aber letzten endes ein super stativ. Handlich, stabil und toll für unterwegs.
  8. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Sehr gut verarbeitet und gut zum transportieren auf touren.
  9. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Sehr gut verarbeitet und gut zum transportieren auf touren.
  10. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Zeer eenvoudig om mee te nemen stabiel, handig, niet te zwaar, wat toch een groot voordeel is. Veel mogelijkheden ook voor macro opnames.
  11. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Zeer eenvoudig om mee te nemen stabiel, handig, niet te zwaar, wat toch een groot voordeel is. Veel mogelijkheden ook voor macro opnames.
  12. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Mimo swoich kompaktowych rozmiarów statyw jest stabilny. Spokojnie utrzyma małą lustrzankę.
  13. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Mimo swoich kompaktowych rozmiarów statyw jest stabilny. Spokojnie utrzyma małą lustrzankę.
    1. Everything is fine but plate isn’t compatible with arca-swiss system. They have use a m6 x 20 screw with too much head height on purpose. You should have to find out same screw with less height of head. It’s not impossible but not easy at all. Brand are fully idiots saying compatible when is totally false.
  14. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Everything is fine but plate isn’t compatible with arca-swiss system. They have use a m6 x 20 screw with too much head height on purpose. You should have to find out same screw with less height of head. It’s not impossible but not easy at all. Brand are fully idiots saying compatible when is totally false.
  15. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Ich habe mich aufgrund der vielen berichte, die ich mir durchgelesen und als video angeschaut habe, sehr auf dieses stativ gefreut. (manfrotto element traveller aluminium kit groß)nachdem ersten auspacken und aufstellen, schien alles so zu sein, wie die anderen kunden beschrieben haben. Robust, leicht in der handhabung, material fühlt sich wertig an. Als ich die kamera angebracht habe (alpha6000 + sigma 70mm objektiv), fand ich es aber schon mal seltsam, dass ich die kamera auf der schnellwechselplatte drehen konnte (ohne kraftaufwand ), obwohl die schraube maximal festgedreht warund als ich die kamera in eine position für hochkantfotos gebracht habe, da saß der kugelkopf zwar felsenfest, aber die kamera drehte sich auf der schnellwechselplatte richtung boden. Ich weiß nicht, wie die anderen kunden das auf ihren beispielfotos gemacht haben, aber bei mir klappte es nicht. Also kundenservice kontaktiert und ein ersatzstativ angefordert. Beim ersatzstativ hatte ich das gleiche problemein stativ, mit dem ich nur im querformat und hochformat fotos schießen kann, bedeutet dies für mich, dass das stativ 50% seiner aufgaben nicht erfüllen kann. Da ich keine lösung für das problem finden konnte, musste auch das ersatzstativ zurück geschickt werden, sehr enttäuschend, inbesondere weil ich schon zuvor mit manfrotto equipment gearbeitet habe und weiß, wie gut die sein können. Daher 2 sterne für das stativ und 5 sterne für den kundenservice.
    1. Ich habe mich aufgrund der vielen berichte, die ich mir durchgelesen und als video angeschaut habe, sehr auf dieses stativ gefreut. (manfrotto element traveller aluminium kit groß)nachdem ersten auspacken und aufstellen, schien alles so zu sein, wie die anderen kunden beschrieben haben. Robust, leicht in der handhabung, material fühlt sich wertig an. Als ich die kamera angebracht habe (alpha6000 + sigma 70mm objektiv), fand ich es aber schon mal seltsam, dass ich die kamera auf der schnellwechselplatte drehen konnte (ohne kraftaufwand ), obwohl die schraube maximal festgedreht warund als ich die kamera in eine position für hochkantfotos gebracht habe, da saß der kugelkopf zwar felsenfest, aber die kamera drehte sich auf der schnellwechselplatte richtung boden. Ich weiß nicht, wie die anderen kunden das auf ihren beispielfotos gemacht haben, aber bei mir klappte es nicht. Also kundenservice kontaktiert und ein ersatzstativ angefordert. Beim ersatzstativ hatte ich das gleiche problemein stativ, mit dem ich nur im querformat und hochformat fotos schießen kann, bedeutet dies für mich, dass das stativ 50% seiner aufgaben nicht erfüllen kann. Da ich keine lösung für das problem finden konnte, musste auch das ersatzstativ zurück geschickt werden, sehr enttäuschend, inbesondere weil ich schon zuvor mit manfrotto equipment gearbeitet habe und weiß, wie gut die sein können. Daher 2 sterne für das stativ und 5 sterne für den kundenservice.
  16. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Die ware aus china, ich habe einen schneeschuss gemacht, und der hut mit einem bein ging verloren, daher ist die qualität fragwürdig.
  17. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto Element Traveller Aluminium Kit (groß, leichtes Reisestativ aus Aluminium mit Kugelkopf, verwandelbar in ein Einbeinstativ, inkl. Tragetasche und Spikes, geeignet für Arca Swiss) grau

    Die ware aus china, ich habe einen schneeschuss gemacht, und der hut mit einem bein ging verloren, daher ist die qualität fragwürdig.

Kommentare sind geschlossen.