Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL : Die Aluvariante steht der Carbonversion in nichts nach!

Ein sehr gutes objektiv, welches sogar meine nikon d90 und supertele 80-400mm (zusammen 4,5 kg) stabil haelt. Es laest sich tatsaechlich leicht auf-und abbauen und ist ein leichtgewicht. Ganz besonders gut finde ich die kleinen abmasse und in der mitgelieferten tasche auch sehr gut verstaut. Was noch schoen waere, eine eingebaute wasserwaage zum ausrichten der kamera. Der kugelkopf laesst sich mit kamera leicht schwenken. Die stativbeine lassen sich in 2 positionen im spreizwinkel voreinstellen und arretieren.

This tripod is so much lighter compared to my old standard tripod. I often left it in the car when i had to go on longer hikes. I always take this one with me, it weights less than my camera + 2 lenses. It comes with a quick release plate that you can mount under the camera, and from that moment on placing or releasing the camera is a peace of cake. Well, it should be, the only thing is that the release lever has a safety mechanism. You have to push one button down, and then rotate the release lever. For me, this combination does not always work well. The panoramic rotation has to be locked to that i can slightly fiddle with the camera left and right before i can push down the safety button. 9% of the time, but in the field i have to struggle sometimes.

+ solide verarbeitung, macht einen sehr hochwertigen eindruck. + deutlich leichter als vergleichbare stative. Aber keine illusionen: das gewicht ist unterwegs per pedes trotzdem grenzwertig, dslr+weiteres objektiv+stativ sind bei uns nur mit dabei, wenn wir uns das auf zwei leute aufteilen können. + der klappmechanismus ist etwas gewöhnungsbedürftig und muss erstmal nachgelesen werden. Man braucht auch etwas platz, weil alle drei beine von “über dem kopf” erstmal runtergeklappt werden können. Er sorgt aber für eine sehr kleines packmaß und wenn man den bogen erst raus hat, geht der aufbau einigermaßen flott. – man braucht zwei hände für die befestigung, da wollen zwei federn gleichzeitig bedient werden, wenig ergonomisch und etwas fummelig. – kamera lässt sich nicht schwenken, es gibt nur lose (kamera rummst durch das kugelgelenk irgendwohin) oder fest. Für die ausrichtung sind beide hände und der blick auf den horizont durch den sucher erforderlich. Schade, durch nur eine weitere schraube hätte man eine horizontale schwenkbarkeit ermöglichen können, die auswahl eines anderen bildausschnitts wäre dann einfacher und man könnte zum beispiel auch filmen.

I was looking for something as light as possible but very stabil and not easy to destroy. I have try other 3 products in carbon but i think this one it is the best. Geekoto and rolley are exactly the same product (made in china) with a different name. I’m sure they are made on the same manufacture.

Nachdem bei meinem alten stativ bei der vorbereitung auf den aufstieg zum gipfelkrater des stromboli der gesamte stativkopf samt mittelsäule gebrochen ist, benötigte ich nach meiner heimkehr ein neues stativ. Nachdem ich zu stativen kein großes wissen (hersteller, usw. ) besitze, habe ich mich im internet etwas schlau gemacht und eher auf gut glück (keine schlechten rezensionen, vernünftiges gewicht, tragetasche () und stabiles aussehen) bei diesem stativ zugeschlagen. Bestellt am wochenende, geliefert nach Österreich am dienstag ist schon eine tolle leistung. Lediglich das paket war etwas groß (dürfte den standartkartons von amazon geschuldet sein). Das stativ selbst wirkt im ersten eindruck wirklich sehr stabil, fast professionell, die verschlüsse sind leichtgängig, gleichzeitig aber auch fest fixierbar. Das ausklappen der stativebeine funktionierte problemlos, zum einklappen derselben (ich gebe es zu) benötigte ich einen blick in die beiliegende (ganz ausführliche) bedienungsanleitung :-). Ob die kameraplatte am stativkopf, welche nur eingeklemmt und mit einem kleinen hebel fixiert wird, mit einer schwereren kamera auf dauer so hält, wie sie halten soll, kann ich noch nicht beurteilen. Derzeit schaut die sache aber sehr stabil aus. Als vorteil sehe ich trotzdem, dass die kameraplatte beim transport am stativ verbleiben kann, für die monatage an der kamera aber rasch gelöst, an der kamera angeschraubt und die verbindung mit dem stativ wieder hergestellt werden kann.

I bought this tripod to use it mainly when travelling and it serves this purpose well. I wanted to be lightweight and compact and compared to other tripods this one is the best value for the money. Of course the carbon will be even lighter but it’s then more expensive. Just decide what is your priority and go with that. The ball head is removable so you can use it on other tripods if you need to and the friction adjustment is also very nice. One thing that’s not often mentioned is that the center column can be reversed if you needed to get the camera really low. All in all, it’s a very practical, well made and affordable tripod.

Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Perfect match: Die Schnellwechselplatte ist speziell für die Gehäuse der Sony α7 und α9 konstruiert
  • Dank der präzisen Fertigung und der perfekten Passform ermöglicht es extrem scharfe Bilder auch bei anspruchvollsten Aufnahmesituationen
  • Immer dabei: Kompaktes Stativ als ideale Reiselösung für Hobby- und Profifotografen, die sich maximale Leistung bei geringem Gewicht wünschen
  • Schnelle und sichere Verriegelung der Beine: Der für Reisen konzipierte Klemmverschluss (Reise-QPL) maximiert Standfestigkeit und Kompaktheit
  • Schnelles und präzises Ausrichten: Der 494 Kugelkopf verfügt über drei Bedienelemente mit unabhängiger Panorama-und Friktionskontrolle
  • Premium Qualität: Einzigartiges Design und zu 100% in Italien gefertigt

This tripod is the best of both worlds. It is compact and light weight, good choice for travel tripod. Again, with a load carrying capacity of 10kg, it is sturdy and stable — good choice for typical purposes.

Ich hab schon etwas überlegt wegen des preises. Stabil, klein, leicht, gut zu bedienen und gut verarbeitet. Bin voll und ganz zufrieden damit. Ist jetzt immer in meinem rucksack mit dabei wenn ich unterwegs bin.

Ist nicht mein erstes stativ von manfrotto und ich bin zufrieden wie immer. Das stativ ist klein und kompakt zum transport zusammenlegbar, gewicht ist akzeptabel. Das stativ macht einen sehr wertingen eindruck und steht sehr sicher, auch ist die art von verschiedenen einsatzarten mit diesem stativ sehr gut abgedeckt was für mich persönlich sehr wichtig war. Kann das stativ nur empfehlen preis-leistung passt hier in meinen augen zu ? %.

Vorhandene skepsis ob der zt negativen berichte wurde bei mir vom produkt beseitigt. Für mich kamen als hobbyfotograph ansonsten noch cullmann 622t und rollei c5i und c5i ii in frage. Die letztgenannten sind wohl die kompletteren und stabileren stative – die vernunft hätte zu diesen geraten. Das cullmann sagte mir beim testen irgendwie nicht zu, ist kleiner, aber auch mit weniger arbeitshöhe. Ich fotographiere mit einer relativ leichten kombi aus pentax k-30 und festbrennweiten – da wackelt nichts. Sehr gut finde ich – wohl anders als einige – das schnellwechselplattensystem. Das ist schnell und sicher – klasse gelöst. Gut gefällt mir auch die transporttasche. Die ist nicht im ansatz billig, sondern topverarbeitet und das stativ geht ohne probleme da rein (ich weiß nicht, was die anderen da für probleme hatten, ist mir schleierhaft). Das stativ lässt sich mit den beinklemmen sehr schnell aufbauen.

Ich bin begeistert, ein toll verarbeitetes stativ, guter kugelkopf mit schnellwechselplatte und gepolsterter tasche (mit perfekter passform). Ausreichend stabil auch für eine fuji x-t2 mit 100-400mm tele. Nach registrierung bei manfrotto gibt es 10 jahre garantie.

Wir verwenden das stativ für videoaufnahmen im reitstall – also staubige unebene umgebung. Es ist sehr stabil und die führung ist butterweich.

Ich habe das stativ für eine usa-reise benutzt. Dafür war es ideal, da leicht u kompakt. Für meine nikon d7100 ist es auch stabil genug. Leider ist nach kurzer zeit der sicherungshebel für die trapezplatte defekt geworden. Daher hab ich das stativ nach der rückkehr zurückgeschickt. Es wurde 2 tage später bereits durch ein neues ersetzt.

Unglaublich handlich, mit dem originalkopf sagenhaft klein faltbar. Für normaler dslr ausreichend stabil. Habe es mit fluid-videoneiger ergänzt (videos, panoramas). Klein genug, um es an den rucksack zu schnallen. Bei großer belastung (150-600mm tele mit 2kg, plus dslr) kommt es an seine grenzen: es steht zwar sicher, aber die kamera ist nicht erschütterungsfrei montiert. Hat sich aber dennoch in der praxis (urlaub auf salzburger almhütte) bewährt. Für kleine videokameras ausreichend stabil. Kann ein professionelles stativ nicht ersetzen, aber ist eine wertvolle ergänzung, wenn man unterwegs auf’s gewicht achtet / achten muss.

Hallo,nach langem hin und her, habe ich mir das mvkbfrt-live gegönnt. Der preis ist gerechtfertigt. Ich bin mit kugelkopf nicht ganz zufrieden bei schweren kameras, da ein kleiner fehlgriff dazu führt das die kamera umkippt. Daher ist der video-kopf für mich perfekt und er ist genauso agil in alle richtungen sowie leicht. Klare kaufempfehlung, es ist ein “keeper”psda die videoplatte oben etwas groß ist, habe ich eine manfrotto 323 quick change rectangular plate adaptor darauf gespannt. (asin: b000jlk5pu), damit kann man dann schnell wechseln, z.

Ich hatte dieses stativ gemeinsam mit dem carbon-pendant bestellt. Mein hoffnung war, das die carbonvariante vor allem auch stabiler ist, gewicht hatte eher geringe priorität. Ich hatte also beide versionen hier im direkten vergleich. Hinsichtlich stabilität war nicht der geringste unterschied festzustellen. Beide tragen eine d8xx mit 70-200 halbwegs solide, solange man die mittelsäule eingefahren lässt. Ausgefahren fangen sie schnell leicht an zu schwingen bei berührung. Etwaige instabilität kommt bei beiden varianten vor allem aus den (identischen) verbindungen/ verschlüssen, vor allem bei ausgefahrener mittelsäule ist die vielbeschworene steifigkeit von carbon in keiner weise vorteilhaft bemerkbar. Bliebe noch ein vermeintlicher gewichtsvorteil. Der liegt um 300 gramm, aber in verbindung mit einem montierten stativkopf ist das in der relation annähernd nicht bemerkbar, jedenfalls nicht derart, dass es sich auch wie ein vorteil anfühlt. Entgegen meiner eigenen erwartung habe ich folglich letztlich das alustativ behalten und die carbonversion retourniert, da ich in dem mehrpreis keinen mehrwert erkennen konnte.

Über das stativ hatte ich mich im vorfeld informiert und es entspricht genau meinen erwartungen. Ärgerlich finde ich aber wieder einmal, (und das ist bei käufen bei amazon schon fast die regel) man bekommt keine ungeöffnete, originalverpackte ware. Auch dieses stativ war schon in gebrauch, die verpackung war geöffnet, es gibt fingerabdrücke und gebrauchsspuren (hier an der wechselplatte).

Kompakter, stabiler und versatiler geht es kaum. Klar man könnte den nun auch als carbon version kaufen, aber da stört mich die nicht vorhandene gummierung an einem der beine, wir sie die aluversion eben hat. Mein allrounder seit 4 jahren – und überall dabei (zumeist in verbindung mit einer a99 und einem minolta 16-35mm). An seine grenzen kommt er eigentlich nur bei wirklich schweren kamera/linsen-kombinationen, oder wenn man von landscape auf portrait kippt.Für das hochformatproblem nutze ich ein l-bracket von manfotto. Preis-leistung aus meiner sicht nicht zu toppen.

Ein stativ ist aus meiner sicht immer ein schwieriger kauf. Es sollte die bedürfnisse erfüllen, aber nicht zu teuer oder zu schwer/groß sein. Deswegen überlege ich mir vor dem sichten verschiedener modelle, was für spezifikationen das neue stativ mit sich bringen sollte. Mit dieser liste bin ich dann auf die suche gegangen. Meine entscheidenden anforderungen waren:-geeignet als reisestativ- für eine systemkamera (bis 1,5 kg) stabil (auch für die eine oder andere langzeitbelichtung)- hauptaufgabe: landschaftsfotografie –>dadurch höhe nicht unbedingt wichtig, aber nicht zu schwer zum wandern- unter 200 euroich habe lange überlegt und bin schlussendlich zu diesem stativ gekommen. Es erfüllt die anforderungen aus meiner sicht sehr gut. 40 cm packmaß nicht zu schwer und groß, aber eben auch nicht so klein und leicht, dass bei dem geringsten wind die fotos verwackeln. Positiv ist aus meiner sicht:+ gute verarbeitung+ sehr guter kugelkopf (hat mich wirklich sehr überrascht – hier hängt aus meiner sicht das stativ eigentlich alle vergleichsprodukte in dieser preisklasse ab)+ guter kompromiss aus gewicht/größe und stabilität+ klemmverschlüsse – waren für mich ein wichtiger kaufgrund, da ich diese mit zunehmendem alter selber nachziehen kann.

Das stativ verwende ich mit einer canon 70d mit max. Der kugelkopf ist dafür ausreichend stabil. Die transporttasche ist sehr praktisch und einigermaßen klein. Das gewicht hält sich auch in grenzen. Man kann das stativ also noch mitnehmen.

Ein sehr tolles, wertiges reisestativ. Von der größe, verabeitung und haptik gefällt es mir super gut. Letztendlich habe ich mich aber doch für die ca. 500g leichtere carbon-variante entschieden.

Als reisestativ verdient das manfrotto befree 5 sterne: gute qualität und größe (sowohl eingepackt als auch in voller größe), für systemkameras auch kein problem wenn das stativ voll ausgefahren ist (nur im haus getestet). Aber (betrifft das rote modell): die fotos hier auf amazon sind vom nachfolgemodell, der artikel ist aber noch der alte. Unterschiede: anderes aussehen (s. Fotos; kein aufdruck), kein haken () und laut herstellerwebsite auch schlechtere gummifüßchen. Es muss jede/r für sich entscheiden ob einen dies stört, aber für mich war der fehlende haken der ausschlaggebende grund, warum ich das stativ zurückgeschickt habe.

Wirklich sehr gute verarbeitungund jeden cent wertvergleichbare stative sind viel instabiler weshalb ich mich für dieses entschieden habdie gummipuffer an den füßen gönnen ersetzt werdenlediglich der mechanismus für die schnellwechselplatte ist hier nur mit zwei händen bedienbar nicht wie bei den alten verdienen die mit einer hand bedient werden konnten .

Das manfrotto befree ist als leichtes reisestativ für kleine dslrs und spiegellose kameras gebaut worden, und genau diesen job macht es perfekt. Ich bin mit einer olympus om-d, dem olympus 12-40mm 2. 8 und dem panasonic 35-100mm 2. 8 unterwegs, was zusammen ungefähr so viel wiegt, wie meine alte nikon dslr alleine 🙂 die komplette ausrüstung lässt sich also bei ausflügen den ganzen tag bequem in einer umhängetasche tragen. Entsprechend sollte ein neues stativ her, dass ebenfalls in die kategorie “kompakt & leicht” passt. Mit dem befree bin ich fündig geworden. Es ist top verarbeitet und auch bei starkem wind absolut stabil. Ich habe beispielsweise an der nordsee-küste am strand verwendet, ohne verwackelte bilder. Dass das stativ mit einer vollformat-dslr und 70-200mm 2. 8 überfordert ist, sollte jedem klar sein.

I was searching for a replacement of my old try tripod, which was good but a bit too big and heavy and i was planning a distant and long trip. After reading plenty of reviews i came across this tripod. I was a bit suspicious because it looks so light and thin. After receiving tripod i tested it multiple time to make sure i could rely on it. After those tests decided to sell old tripod, because this is so much lighter and convenient and still providing a rather good stabilization (i’m doing night photography). The ball head is not my personal favorite, but it’s possible to get used with it and it saves some extra space (see how it folds). Panoramas and videos are hard to make with this tripod. However if you need something light and fitting to a hand-luggage bag i don’t think you will find anything better than this.

Ich habe das stativ meiner tochter geschenkt. Für ihre nikon d5xxx – und für diese cam mit den vorhandenen objektiven bis 85mm 1,8 ist das echt eine tolle lösung. Was bei stativen selten ist: eine praktische stabile tasche wird mitgeliefert. Einziger kleiner kontrapunkt ist die etwas hakelig zu wechselnde schnellwechselplatte – da hat es bei der bauart mit den kleinen packmassen im transport-zustand einfach nicht den platz. Für den transport werden die beine nämlich “über kopf” geklappt – dadurch liegt die wechselplatte beim transport nämlich zwischen den stativfüßen. – coole idee, wie ich finde. Ach so – styisch aussehen tut es auch noch.

I am a girl who likes to travel alone so i needed a tripod to take my own pictures during trips. Unfortunately it was way to heavy for me. Although i need to say the quality of it is amazing and if the weight doesn’t bother you, i’m sure you’d be happy with it. I went for the carbon fiber tripod instead.

It’s easy to use with the reversed legs folding. It’s easy to transport with its nice bag. It passes airport checks (at least in europe). You can carry it on the backpack (if you have one). You can clean it easily (unscrewing all the legs)simple and sturdy (holds a canon50d with 100mm l or 18-200mm in medium/strong wind). It’s also nice to see and gives a nice feeling holding it.

Small, light, stable and easy to manipulate. Fits into the airplane hand luggage suitcase (55x40x23).

Ich hatte das stativ als ersatz für mein mantona reisestativ bestellt, weil dieses eien beinverriegelung mit drehmechanik hat, was immer wieder zu problemen führt und mich ziemlich nervt. Daher hatte ich nach einem stativ mit anderer verriegelung der beine gesucht und war hier fündig geworden. Was mir gefällt:+ beinverriegelung mit schnappverschlüssen. + ausstellmechanik mit leichgängigen hebeln+ sehr schöne und solide transporttasche+ große drehverschlüsse an der mittelsäule und am kopf+ schnellverschluss an der schnellwechselplatte+ sehr gute verarbeitungbis dahin alles prima, was mir aber überhaupt nicht gefällt:– es gibt am kopf nur einen gemeinsamen feststellhebel für neigung und azimut, d. Wenn ich die aufnahmerichtung ändern will muss ich auch den kugelkopf lösen. Panoramen gehen daher eigentlich mit diesem stativ nicht. Da hat manfrotto nun wirklich an der falschen stelle gespart. – keine wasserwaagen am kopf (o.

I had a manfrotto befree tripod previous to the advanced, and was very happy with it. Hence, it was a no brainer to order a before advanced for my upcoming trip to iceland. I have had the tripod for a few days, and took it out on a photo tour that i run in amsterdam. I was out late, in the dark, and suddenly noticed an oil like substance all over my hands once i had packed the tripod legs down. I then saw that the oil had dripped all over my trainers, which are now ruined. Not a little bit of oil, really quite a lot – around 100ml. Whats worse is that it smells bad, really bad. I am really relieved i didn’t get it all over my camera and lenses. I took off my shirt and cleaned all the oil off the tripod, and now have a ruined shirt also. After cleaning the tripod off at home extensively, it still drops oil out when you extend and contract the leg poles.

Das packmaß des stativs ist großartig. Obwohl man sein gewicht natürlich trotzdem zu spüren bekommt, nehme ich es auf kürzeren touren mit. Auf längeren wanderungen bleibt es zuhause, weil man das gewicht mit der zeit natürlich doch auf den schultern spürt (man hat ja schließlich noch weiteres gepäck dabei). Trotzdem kann ich es uneingeschränkt empfehlen, solange man nicht vor hat bei sturm in der nacht zu fotografieren. Dass ein leichtes reisestativ bei zu starkem wind wackelt und somit unscharfe bilder bei längerer belichtung verursacht, sollte jeder, der ein bisschen fotografiererfahrung hat, wissen.

Nach mehrmaligem benutzen macht das stativ einen soliden eindruck. Wie andere schon geschrieben haben, kann man die standstabilität nicht wirklich mit einem schwereren stativ vergleichen. Dafür hat man den vorteil des geringeren gewichts und nimmt das stativ im zweifelsfall mit. Wenn man die untersten segmente nicht auszieht, steht es sehr solide. Eine kamera wie etwa die nikon d 5500 mit telezoom trägt es problemlos und wackelt nicht. Für mich ein gelungener kompromiss, denn was nützt das beste stativ, wenn es zu hause bleibt?.

Ich nutze das stativ sehr gern auf reisen mit folgenden systemen. Canon eos 7d mk icanon eos 5d mk ivcon ef 17-40 f4zunächst vielleicht noch eines vorweg. Wer glaubt, das ein reisestativ den selben halt und standfestigkeit wie ein großes schweres stativ mitbringen kann, sollte sich vielleicht über den sinn dieser anschaffung noch einmal gedanken machen. ;-)wie bereits geschrieben ist ein solches stativ immer eine abwägung zwischen gewicht, größe und stabilität. Bisher kann ich von meinem standpunkt aus sagen, dass mich dieses stativ nicht enttäuscht hat. Mit der oben genannten cam und objektiv combi habe ich bisher keine probleme gehabt. Auch bei langzeitbelichtungen von weit über 30sek war die verwacklung minimal bis nicht vorhanden. Eine gut ausbalancierte sollte hierbei schon betracht gezogen werden. Vermutlich verträgt das stativ eine 7d mk i inkl 70-200mm f4 is am objektiv befestigt besser, als eine 5d mk iv mit 24-105mm bei voll ausgefahrenen tubus. Für mich definitiv eine alternative zu böhnensack und co.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)
Rating
4.7 of 5 stars, based on 171 reviews

1 Gedanke zu „Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL : Die Aluvariante steht der Carbonversion in nichts nach!

  1. Das teil ist ziemlich gut verarbeitet, aber für mich ist nicht nachvollziehbar, wieso die grössere videoplatte benutzt wurde, da immer öfters dslr zum filmen benutzt werden, ist die kleinere fotoplatte die bessere wahl, leider gibt es das nicht.
  2. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Das teil ist ziemlich gut verarbeitet, aber für mich ist nicht nachvollziehbar, wieso die grössere videoplatte benutzt wurde, da immer öfters dslr zum filmen benutzt werden, ist die kleinere fotoplatte die bessere wahl, leider gibt es das nicht.
    1. Very nice sturdy travel tripod. Nice ball head with big nubs which are easy to operate.
  3. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Very nice sturdy travel tripod. Nice ball head with big nubs which are easy to operate.
    1. Sehr gute verarbeitung, handlich, schnell auf- und abgebaut, passt gut ins reisegepäck, für mich als hobbyfotografin das perfekte preis-leistungsverhältnis, wirklich sehr zu empfehlen.
      1. Sehr gute verarbeitung, handlich, schnell auf- und abgebaut, passt gut ins reisegepäck, für mich als hobbyfotografin das perfekte preis-leistungsverhältnis, wirklich sehr zu empfehlen.
  4. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich habe ein stativ gesucht das stabil ist, sich in ein monopod umbauen lässt, einen relativ hochwertigen kugelkopf hat und das man gut auf reisen mitnehmen kann. Wichtig war mir auch das handling des kugelkopfes, wenn er sich in der kerbe befindet, man ihn also ähnlich einem gimbal nutzen möchte, v. Sinnvoll mit einem telezoom (150-600 z. Vorher habe ich ein cullmann nanomax 540 gehabt, das wirklich toll, sehr leicht und stabil ist – der kugelkopf trägt jedoch sicher nicht mehr als 2kg und umbauen auf ein einbein kann man es auch nicht. Ich habe mehrere stative testen können, hier eine kurze zusammenfassung v. Der nachteile:rollei c5i alu/carbon:bei der aluvariante haben mir die drehverschlüsse nicht so gefallen. Es wurde ja auch schon von einigen rezensenten berichtet, dass die sich mit der zeit der gummi durchdreht – das kann ich mir gut vorstellen. Die carbonvariante wirkte irgendwie billig, ständiges krachen und knarzen beim auf- und zumachen. Zum kugelkopf: wenn man das gelenk in die seitliche kerbe legt, ist die kamera nicht im rechten winkel zum stativ, sondern hängt über. Außerdem, und das hat mich am meisten gestört, schabt der stiftförmige teil des gelenks hier an der kante, was nicht nur tiefe kratzer verursacht, sondern vor allem die friktion massiv erhöht. Ein leichtgängiges drehen und schwenken ist somit im “gimbalmodus” nicht möglich.
  5. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich habe ein stativ gesucht das stabil ist, sich in ein monopod umbauen lässt, einen relativ hochwertigen kugelkopf hat und das man gut auf reisen mitnehmen kann. Wichtig war mir auch das handling des kugelkopfes, wenn er sich in der kerbe befindet, man ihn also ähnlich einem gimbal nutzen möchte, v. Sinnvoll mit einem telezoom (150-600 z. Vorher habe ich ein cullmann nanomax 540 gehabt, das wirklich toll, sehr leicht und stabil ist – der kugelkopf trägt jedoch sicher nicht mehr als 2kg und umbauen auf ein einbein kann man es auch nicht. Ich habe mehrere stative testen können, hier eine kurze zusammenfassung v. Der nachteile:rollei c5i alu/carbon:bei der aluvariante haben mir die drehverschlüsse nicht so gefallen. Es wurde ja auch schon von einigen rezensenten berichtet, dass die sich mit der zeit der gummi durchdreht – das kann ich mir gut vorstellen. Die carbonvariante wirkte irgendwie billig, ständiges krachen und knarzen beim auf- und zumachen. Zum kugelkopf: wenn man das gelenk in die seitliche kerbe legt, ist die kamera nicht im rechten winkel zum stativ, sondern hängt über. Außerdem, und das hat mich am meisten gestört, schabt der stiftförmige teil des gelenks hier an der kante, was nicht nur tiefe kratzer verursacht, sondern vor allem die friktion massiv erhöht. Ein leichtgängiges drehen und schwenken ist somit im “gimbalmodus” nicht möglich.
    1. Der gummifuß an einem bein lockert sich regelmäßig und geht verloren. Danach versinkt das unterste element gerne komplett und kann nur noch mit einer spitzen zange rausgezogen werden. Eigentlich müsste man nach jedem gebrauch überprüfen, ob noch alles sitzt, und zange und schraubenzieher mitnehmen. Ein gummifußersaztteil (gummi + schraube) kostet dreiste 6,28€ + mindestens 5€ versand. Gerade in etwas windigeren gebieten (auch mit allen 3 gummifüssen) nicht 100%ig stabil, ich würde das stativ nicht nochmal kaufen.
  6. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Der gummifuß an einem bein lockert sich regelmäßig und geht verloren. Danach versinkt das unterste element gerne komplett und kann nur noch mit einer spitzen zange rausgezogen werden. Eigentlich müsste man nach jedem gebrauch überprüfen, ob noch alles sitzt, und zange und schraubenzieher mitnehmen. Ein gummifußersaztteil (gummi + schraube) kostet dreiste 6,28€ + mindestens 5€ versand. Gerade in etwas windigeren gebieten (auch mit allen 3 gummifüssen) nicht 100%ig stabil, ich würde das stativ nicht nochmal kaufen.
  7. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Bin sehr zufrieden mit dem stativ. Entspricht der beschreibung. Für unterwegs auch gut geeignet.
  8. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Bin sehr zufrieden mit dem stativ. Entspricht der beschreibung. Für unterwegs auch gut geeignet.
  9. Werkt naar behoren, stabiel genoeg en makkelijk mee te nemen, maar kost wel wat tijd om te installeren en rechtzetten is niet heel erg makkelijk.
    1. Werkt naar behoren, stabiel genoeg en makkelijk mee te nemen, maar kost wel wat tijd om te installeren en rechtzetten is niet heel erg makkelijk.
      1. I just love this tripod because it is perfect for traveling. It is light and durable and it fits perfectly in my camera bag.
  10. I just love this tripod because it is perfect for traveling. It is light and durable and it fits perfectly in my camera bag.
  11. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Auf der ersten auslandsreise nach schottland vor 2 wochen fehlte nach dem ersten fotostopp an einem wasserfall der erste gummifuss. Dachte der sei locker gewesen und schaute mir die anderen zwei an. Die waren fest, aber die befestigung ist sehr zweifelhaft gelöst, es wird der gummistopfen mit eine schraube etwas gedehnt und das hält das ganze oder aber nicht. Nach dem vierten fotostopp fehlte der zweite gummifuss. Kann das stativ nicht empfehlen.
  12. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Auf der ersten auslandsreise nach schottland vor 2 wochen fehlte nach dem ersten fotostopp an einem wasserfall der erste gummifuss. Dachte der sei locker gewesen und schaute mir die anderen zwei an. Die waren fest, aber die befestigung ist sehr zweifelhaft gelöst, es wird der gummistopfen mit eine schraube etwas gedehnt und das hält das ganze oder aber nicht. Nach dem vierten fotostopp fehlte der zweite gummifuss. Kann das stativ nicht empfehlen.
    1. Es ist stabil und die hohe ist flexibel einzustellen. Ich hatte es mit in neuseeland und im rucksack war das gewicht auch nicht zu schwer.
  13. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Es ist stabil und die hohe ist flexibel einzustellen. Ich hatte es mit in neuseeland und im rucksack war das gewicht auch nicht zu schwer.
    1. Stabiles stativ mit vielen möglichkeiten und passender tragkraft (canon 7d ii mit tamron 150-600).
      1. Stabiles stativ mit vielen möglichkeiten und passender tragkraft (canon 7d ii mit tamron 150-600).
  14. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich habe das “manfrotto befree live kit twist alu mit fluid-videokopf” nun seit ca. Sechs wochen in benutzung und hatte es bereits in den bergen sowie auf ausflügen dabei. An sich handelt es sich um ein gutes reisestativ für unterwegs, das sich platzsparend zusammenklappen und in der mitgelieferten tasche verstauen lässt und außerdem ein geringes gewicht hat. Für unterwegs also ideal und selbst beim wandern keine große last. Allerdings finde ich, dass der aufbau nicht so schnell und einfach erledigt ist, wie es der hersteller bewirbt. Dieser dauert schon und erfordert geduld, d. Ganz so einfach ist dieser nicht. Etwas schwer fällt es mir immer, die beine so einzustellen, dass sie alle gleich lang sind und das stativ gerade steht. Ist es erstmal aufgebaut, dann steht das stativ aber stabil und zuverlässig.
  15. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich habe das “manfrotto befree live kit twist alu mit fluid-videokopf” nun seit ca. Sechs wochen in benutzung und hatte es bereits in den bergen sowie auf ausflügen dabei. An sich handelt es sich um ein gutes reisestativ für unterwegs, das sich platzsparend zusammenklappen und in der mitgelieferten tasche verstauen lässt und außerdem ein geringes gewicht hat. Für unterwegs also ideal und selbst beim wandern keine große last. Allerdings finde ich, dass der aufbau nicht so schnell und einfach erledigt ist, wie es der hersteller bewirbt. Dieser dauert schon und erfordert geduld, d. Ganz so einfach ist dieser nicht. Etwas schwer fällt es mir immer, die beine so einzustellen, dass sie alle gleich lang sind und das stativ gerade steht. Ist es erstmal aufgebaut, dann steht das stativ aber stabil und zuverlässig.
  16. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Das stativ ist relativ leicht und klein gepackt. Das ausfalten ist schon schwierig. Das aufstellen ist umständlich durch die drehmechaniken. Für rheumatische hände unbrauchbar. Und um alle drei füße auf eine gleichmäßige höhe zu bringen bedarf es einiger Übung. Um die kamera in der position zu verändern, benötigt man mindestens 2 hände bei dieser art von stativkopf.
  17. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Das stativ ist relativ leicht und klein gepackt. Das ausfalten ist schon schwierig. Das aufstellen ist umständlich durch die drehmechaniken. Für rheumatische hände unbrauchbar. Und um alle drei füße auf eine gleichmäßige höhe zu bringen bedarf es einiger Übung. Um die kamera in der position zu verändern, benötigt man mindestens 2 hände bei dieser art von stativkopf.
    1. Ich habe bereits seit mehreren jahren die non-advanced variante bei mir im einsatz. Diese habe ich nun gegen diese weiterentwicklung ausgetauscht und ich bin sehr zufrieden. Zuerst einmal finde ich die (mehr-) leistung die man hier für einen relativ geringen aufpreis erhält, als allemal lohnenswert. Das stativ ist noch () besser verarbeitet und hat einige neue features. Was mich aber am meisten begeistert ist die deutlich höhere steifheit. Das stativ steht viel besser und lässt sich auch bei schweren kombinationen aus body und objektiv nicht ins schwanken bringen. Das kommt natürlich auch den fotos zu gute. Erwähnenswert empfinde ich ansonsten noch die verbesserten mechanismen zum verstellen der teleskop-stangen. Diese stellen ebenfalls einen großen fortschritt in meinen augen dar, da man hiermit bei jedem auf- und abbau-vorgang in berührung kommt und das neue system mir deutlich besser liegt.
      1. Ich habe bereits seit mehreren jahren die non-advanced variante bei mir im einsatz. Diese habe ich nun gegen diese weiterentwicklung ausgetauscht und ich bin sehr zufrieden. Zuerst einmal finde ich die (mehr-) leistung die man hier für einen relativ geringen aufpreis erhält, als allemal lohnenswert. Das stativ ist noch () besser verarbeitet und hat einige neue features. Was mich aber am meisten begeistert ist die deutlich höhere steifheit. Das stativ steht viel besser und lässt sich auch bei schweren kombinationen aus body und objektiv nicht ins schwanken bringen. Das kommt natürlich auch den fotos zu gute. Erwähnenswert empfinde ich ansonsten noch die verbesserten mechanismen zum verstellen der teleskop-stangen. Diese stellen ebenfalls einen großen fortschritt in meinen augen dar, da man hiermit bei jedem auf- und abbau-vorgang in berührung kommt und das neue system mir deutlich besser liegt.
  18. Da gleich 5 unterschiedliche modelle der befre reihe angeboten werden und amazon die rezensionen zu diesen mischt, wollte ich erst einmal anmerken, dass es sich bei meiner rezension um das befree live modell handelt, das mit dem neigungsarm. Dieses kommt, auf den ersten blick, wirklich sehr hochwertig verarbeitet daher und macht rein optisch auch einen feschen eindruck. Im gegensatz zu den anderen modellen ist es aber nur bis 4 kilo belastbar. Zusammengeklappt wird bei dem stativ eine größe von 40cm angegeben. Beim gewicht , inklusive tasche und schnellwechselplatte beträgt knapp 1,9kg. Die ausziehbaren beine werden durch schraubverschlüsse fixiert, wovon ich persönlich überhaupt kein fan bin. Mich nervt das rumgeschraube eher und ich empfinde es auch als deutlioch zeitraubender, zumal man bei den schraubverschlüssen oft nachdrehen muss und man auch ncht auf den ersten blick sieht, ob der verschluss nun feste gezogen ist. Hier komm ich mit den sonst häufig verwendeten kippverschlüssen deutlich flinker zurecht. Um die beine nun im winkel zu verschieben, gibt es kleine schieberegler, welche extrem friemelig zu greifen sind und auch teilweise weh tun, was mir leider überhaupt nicht gefällt. Auf meinem yt kanal “ichpackeaus” habe ich das stativ einmal etwas genauer vorgestellt. Ich selber bin mehr der videofilmer, als der fotograf und von daher freute ich mich besonders über den neigungsarm. Dieser ist am griff dick gummiert und zudem im winkel einfach verstellbar. Der fluid kopf besteht zum großteil aus metall und gleitet auch wunderbar bei langsamen kameraschwenks. Ich habe keine ruckler verspürt.
    1. Da gleich 5 unterschiedliche modelle der befre reihe angeboten werden und amazon die rezensionen zu diesen mischt, wollte ich erst einmal anmerken, dass es sich bei meiner rezension um das befree live modell handelt, das mit dem neigungsarm. Dieses kommt, auf den ersten blick, wirklich sehr hochwertig verarbeitet daher und macht rein optisch auch einen feschen eindruck. Im gegensatz zu den anderen modellen ist es aber nur bis 4 kilo belastbar. Zusammengeklappt wird bei dem stativ eine größe von 40cm angegeben. Beim gewicht , inklusive tasche und schnellwechselplatte beträgt knapp 1,9kg. Die ausziehbaren beine werden durch schraubverschlüsse fixiert, wovon ich persönlich überhaupt kein fan bin. Mich nervt das rumgeschraube eher und ich empfinde es auch als deutlioch zeitraubender, zumal man bei den schraubverschlüssen oft nachdrehen muss und man auch ncht auf den ersten blick sieht, ob der verschluss nun feste gezogen ist. Hier komm ich mit den sonst häufig verwendeten kippverschlüssen deutlich flinker zurecht. Um die beine nun im winkel zu verschieben, gibt es kleine schieberegler, welche extrem friemelig zu greifen sind und auch teilweise weh tun, was mir leider überhaupt nicht gefällt. Auf meinem yt kanal “ichpackeaus” habe ich das stativ einmal etwas genauer vorgestellt. Ich selber bin mehr der videofilmer, als der fotograf und von daher freute ich mich besonders über den neigungsarm. Dieser ist am griff dick gummiert und zudem im winkel einfach verstellbar. Der fluid kopf besteht zum großteil aus metall und gleitet auch wunderbar bei langsamen kameraschwenks. Ich habe keine ruckler verspürt.
  19. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Bei stativen sind wir seit jahren wahre manfrotto-fans. Das preis-/ leistungsverhältnis hat bei den meisten von uns genutzten stativen absolut gestimmt. Hier handelt es sich um ein reisestativ mit klemmverschluss. Es gibt dieses stativ auch noch mit drehverschluss. Was man da wählt, ist wohl geschmacksache. Ich persönlich bevorzuge den klemmverschluss, da ich damit schneller arbeiten kann. Öffnen, rausrutschen lassen, schließen und schon ist das bein lang. Mein mann jedoch mag da eher den drehverschluss und ist damit genauso schnell. Das stativ ist mit seinen etwa 1,5kg recht leicht. Man bekommt noch eine tragetasche dazu, mit der sich das stativ gut verpacken und transportieren lässt.
    1. Bei stativen sind wir seit jahren wahre manfrotto-fans. Das preis-/ leistungsverhältnis hat bei den meisten von uns genutzten stativen absolut gestimmt. Hier handelt es sich um ein reisestativ mit klemmverschluss. Es gibt dieses stativ auch noch mit drehverschluss. Was man da wählt, ist wohl geschmacksache. Ich persönlich bevorzuge den klemmverschluss, da ich damit schneller arbeiten kann. Öffnen, rausrutschen lassen, schließen und schon ist das bein lang. Mein mann jedoch mag da eher den drehverschluss und ist damit genauso schnell. Das stativ ist mit seinen etwa 1,5kg recht leicht. Man bekommt noch eine tragetasche dazu, mit der sich das stativ gut verpacken und transportieren lässt.
  20. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich fotografiere schon seit jahren, in den letzten jahren bin ich mehr auf videos umgestiegen und betreibe auch einen youtube kanal. Daher habe ich ein paar videokameras und auch einige stative. Hauptsächliche habe ich bisher die stative von rollei genutzt und war von diesen immer sehr begeistert. Jetzt konnte ich das manfrotto befreie advanced alu reisestativ ausprobieren. Gerade in meiner anfangszeit habe ich mich natürlich viel in foren aufgehalten und man ist immer wieder über den namen manfrotto gestolpert. Überall gab es lob und für mich war klar: wenn ich mal ein manfrotto stativ ausprobiere, wird mich dies begeistern. Nun: es hat mich nicht begeistert. Von rollei (hier im vergleich z. Das compact traveler no 1) bin ich qualität gewohnt.
  21. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich fotografiere schon seit jahren, in den letzten jahren bin ich mehr auf videos umgestiegen und betreibe auch einen youtube kanal. Daher habe ich ein paar videokameras und auch einige stative. Hauptsächliche habe ich bisher die stative von rollei genutzt und war von diesen immer sehr begeistert. Jetzt konnte ich das manfrotto befreie advanced alu reisestativ ausprobieren. Gerade in meiner anfangszeit habe ich mich natürlich viel in foren aufgehalten und man ist immer wieder über den namen manfrotto gestolpert. Überall gab es lob und für mich war klar: wenn ich mal ein manfrotto stativ ausprobiere, wird mich dies begeistern. Nun: es hat mich nicht begeistert. Von rollei (hier im vergleich z. Das compact traveler no 1) bin ich qualität gewohnt.
  22. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich bin ein großer freund von manfrotto stativen – benutze ich seit jahren mit überwiegender begeisterung diese stative. So war ich dann auf dieses reisestativ gespannt. Das packmaß würde ich schon mal als geeignet bezeichnen. 43 x 8,5 x 13 cm (l x b x h) misst die schicke, schwarz – rot – weiße, gepolsterte transporttasche. Das stativ ist darin umgekehrt geklappt verstaut. Obwohl eine bebilderte bedienungsanleitung vorhanden ist, muss man sich erst mal an den ziemlich fummeligen aufbau gewöhnen. Wo bei anderen manfrotto stativen praktisch – schnelle klappverschlüsse verbaut sind, so sind es beim hier rezensierten für schnellen aufbau eher ungeeignete drehverschlüsse. Das kann bei 4 auszüge an 3 beinen schon etwas nerven. Wo gewicht eine wichtige rolle spielt, mag es vielleicht noch gehen. Die tasche wiegt inklusive stativ ca.
  23. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto MKBFRLA-BH Befree Advanced Alpha Reisestativ QPL (Klemmverschluss), inkl. Kugelkopf und Tasche, speziell für Sony Kameras, Aluminium (Traglast: 8kg, Packmaß: 40cm, Gewicht: 1,59kg)

    Ich bin ein großer freund von manfrotto stativen – benutze ich seit jahren mit überwiegender begeisterung diese stative. So war ich dann auf dieses reisestativ gespannt. Das packmaß würde ich schon mal als geeignet bezeichnen. 43 x 8,5 x 13 cm (l x b x h) misst die schicke, schwarz – rot – weiße, gepolsterte transporttasche. Das stativ ist darin umgekehrt geklappt verstaut. Obwohl eine bebilderte bedienungsanleitung vorhanden ist, muss man sich erst mal an den ziemlich fummeligen aufbau gewöhnen. Wo bei anderen manfrotto stativen praktisch – schnelle klappverschlüsse verbaut sind, so sind es beim hier rezensierten für schnellen aufbau eher ungeeignete drehverschlüsse. Das kann bei 4 auszüge an 3 beinen schon etwas nerven. Wo gewicht eine wichtige rolle spielt, mag es vielleicht noch gehen. Die tasche wiegt inklusive stativ ca.
    1. Das stativ kommt in einer schicken rot/weiß/schwarzen tragetasche mit schulterriemen und (relativ dünnem) schulterpolster, was bei vielen tragriemen gerne vergessen bzw. Ob ihm die farbige tasche zu bunt ist, muß jeder anwender für sich selbst beantworten. Praktisch ist sie jedenfalls. Stativkopf ein gewicht von 1,49kg, ist zusammengeklappt 40cm lang; die belastbarkeit wird mit 8kg angegeben, was natürlich noch nicht heißt, daß 8kg schwingungsfrei gehalten werden. Das packmaß geht absolut in ordnung; wer noch etwas weniger gewicht haben möchte, muß zu der erheblich teureren carbon-ausführung greifen; dabei lassen sich nochmal etwa 200-300g einsparen. Der kugelkopf für das reisestativ wird mitgeliefert und ist auch bereits montiert. Dieser ist ausgerüstet mit dem manfrotto-schnellwechselsystem. Eine schnellwechsel-platte wird mitgeliefert. Vergleicht man diese heute von manfrotto gelieferten platten mit früheren ausführungen, so stellt man doch erhebliche unterschiede fest. Das erste, was auffällt, ist, daß die platten nicht nur auf manfrotto-kupplungen passen, sondern auch einfräsungen für die schwalbenschwanzartigen halterungen von arca-swiss-kupplungen besitzen. Diese zusätzliche kompatibilität ist zu loben. Danach stellt man fest, daß die platten heutzutage sehr viel flacher geworden sind als früher.
      1. Das stativ kommt in einer schicken rot/weiß/schwarzen tragetasche mit schulterriemen und (relativ dünnem) schulterpolster, was bei vielen tragriemen gerne vergessen bzw. Ob ihm die farbige tasche zu bunt ist, muß jeder anwender für sich selbst beantworten. Praktisch ist sie jedenfalls. Stativkopf ein gewicht von 1,49kg, ist zusammengeklappt 40cm lang; die belastbarkeit wird mit 8kg angegeben, was natürlich noch nicht heißt, daß 8kg schwingungsfrei gehalten werden. Das packmaß geht absolut in ordnung; wer noch etwas weniger gewicht haben möchte, muß zu der erheblich teureren carbon-ausführung greifen; dabei lassen sich nochmal etwa 200-300g einsparen. Der kugelkopf für das reisestativ wird mitgeliefert und ist auch bereits montiert. Dieser ist ausgerüstet mit dem manfrotto-schnellwechselsystem. Eine schnellwechsel-platte wird mitgeliefert. Vergleicht man diese heute von manfrotto gelieferten platten mit früheren ausführungen, so stellt man doch erhebliche unterschiede fest. Das erste, was auffällt, ist, daß die platten nicht nur auf manfrotto-kupplungen passen, sondern auch einfräsungen für die schwalbenschwanzartigen halterungen von arca-swiss-kupplungen besitzen. Diese zusätzliche kompatibilität ist zu loben. Danach stellt man fest, daß die platten heutzutage sehr viel flacher geworden sind als früher.

Kommentare sind geschlossen.